HOMAG Group TeleServiceNet

Die neuen Übertragungstechniken für die Ferndiagnose ermöglichen nicht nur kürzere Diagnosezeiten, sondern reduzieren auch die anfallenden Kosten und Gebühren für den Kunden.

Die Daten werden durch das Internet getunnelt (VPN) und verschlüsselt. Geräte eines namhaften Hersteller (Cisco) mit integrierter Firewall dienen als VPN-Endpunkte. Eine Hardware-Lösung bietet gegenüber einer Software-Lösung wesentlich höhere Sicherheit und Stabilität. Das WAN-Port des Routers wird nur während der Ferndiagnose eingeschaltet. Der Router wird so an die Maschine angeschlossen, dass er für den Betrieb der Anlage nicht notwendig ist und nur während einer Ferndiagnose eingeschaltet wird.

TSN weltweit

Um mit TELESERVICENET auch für zukünftige Steuerungen, Programme und Maschinen gerüstet zu sein findet eine klare Trennung von Applikation und Kommunikation statt. Somit können zukünftige Steuerungen, Programme und Maschinen an einem TELESERVICENET Anschluss betrieben werden, solange diese eine TCP/IP Netzwerk Schnittstelle zur Verfügung stellen. Das TELESERVICENET besteht aus einer Kommunikationsverbindung zwischen Kunde und HOMAG Group. Auf diese Verbindung setzten verschiedene Applikationen auf (VNC, Codesys, eService, eParts usw.).

TELESERVICENET ist für alle Maschinen mit PowerControl verfügbar. Voraussetzung für die Nutzung von TELESERVICENET ist die Bereitstellung eines separaten Internetanschlusses und der Abschluss eines Teleservice-Vertrages.

Downloads